Such­ma­schi­nen­wer­bung

Wir bieten Ihnen unsere Kom­pe­tenz in Such­ma­schi­nen­wer­bung, PPC-Wer­be­kam­pa­gnen, E‑Mail Mar­ke­ting, Social Media Mar­ke­ting an. Diese umfassen:

  1. Google Ads Kampagnen
  2. Backlink Manage­ment
  3. Dis­play Anzeigen
  4. PPC Kam­pa­gnen

Pay-per-Click

Wir setzen PPC Kam­pa­gnen für Sie auf.

Wett­be­werbs­ana­lyse

Wir ana­ly­sieren Ihre Konkurrenten.

CON­TENT Planung

Wir planen und prüfen Ihren Content

CON­VER­SION Optimierung

Wir opti­mieren Ihre Con­ver­sion-Rate durch eine abge­stimmte Strategie

E‑MAIL MAR­KE­TING

Wir erstellen Ihre Kam­pagne, ob klas­si­sche Lead-Kam­pagne oder auch Newsletter-Kampagne.

SOCIAL ADVER­TI­SING

Wir ana­ly­sieren und rea­li­sieren Ihren Social-Media-Auftritt.

CON­TENT MARKETING

Wir planen Ihre stra­te­gi­sche Content-Strategie.

REPU­TA­TION MANAGEMENT

Durch unser Repu­ta­ti­ons­ma­nage­ment sichern Sie sich einen guten Ruf

Warum SEA?

Digitales Marketing mit OMmatic GmbH in Kaiserslautern

Wann sind Such­an­zeigen effektiv?

Such­an­zeigen, auch bekannt als “SEA (Search Engine Adver­ti­se­ment)” oder kurz “Search” sind eine effek­tive Weise Kunden im Internet zu gewinnen. Um den Grund zu ver­stehen bietet es sich an, sich in den Web­sei­ten­be­nutzer hin­ein­zu­ver­setzen. Google beschreibt den Vor­gang des Online-Ein­kaufs in einer abge­wan­delten Form des S‑O-R Modell.

Such­an­zeigen, auch bekannt als SEA (Search Engine Adver­ti­se­ment), sind eine effek­tive Weise, Kunden im Internet zu gewinnen. Um die Hin­ter­gründe zu ver­stehen bietet es sich an, sich in den Web­sei­ten­be­nutzer hin­ein­zu­ver­setzen. Eine Studie von Google beschreibt den Vor­gang des Online-Ein­kaufs in einer abge­wan­delten Form des Sti­mulus-Orga­nismus-Reak­tions (SO‑R) Modells: 

Aus­ge­hend von einem Sti­mulus möchte der Kunde mehr erfahren. Hier setzt der größte Teil der poten­ti­ellen Kunden auf die Suche. Der Kunde ver­sucht Eigen­schaften der gesuchten Ware, wie Qua­li­täts­un­ter­schiede, Anbieter oder Preise her­aus­zu­finden. Wenn der Kunde im Anschluss einen Ein­kauf (übri­gens auch off­line!) tätigt, ist er daher gut infor­miert. 

Zurück zum Thema Suche: Suche findet nicht nur zu Beginn des Kauf­pro­zesses statt, son­dern in ver­schie­denen Lebens­si­tua­tionen des Benut­zers. Auch hier gibt Think­wi­th­google span­nende Ein­sichten, ins­be­son­dere über den Moment der Ent­schei­dung. 

Die Manage­ment- und Ana­ly­se­tools der der Anbieter von Anzeige-Platt­formen erlauben es Kam­pa­gnen zu schalten und diesen Bud­gets zuzu­weisen. Der pro­mi­nen­teste Ver­treter, auf den wir uns im Fol­genden kon­zen­trieren, ist Google Ads. Um hier nicht unnötig Geld zu ver­schenken, sollten sich die Ziele, Inhalte und Bud­gets aus einer klar defi­nierten Geschäfts­stra­tegie ableiten. Die Ziel­er­rei­chung wird dann im Ver­lauf der Kam­pa­gnen kon­ti­nu­ier­lich durch die Ana­ly­tics-Tools der Platt­form-Anbieter über­prüft. 

Im rich­tigen Moment die pas­sende Anzeige

Im Moment der Suche haben Benutzer eine Such­in­ten­tion, sie wollen etwas wissen, etwas kaufen, etwas besu­chen. 

Das heißt: Bevor man eine Such­an­zeige schaltet, sollte man sich klar gemacht haben, was möchte denn mein Kunde jetzt genau finden? In wel­cher Phase befindet er sich. Welche Such­in­ten­tion hat er? 

Nicht nur kann so ver­mieden werden, Geld für fal­sche Maß­nahmen aus­zu­geben, es können auch bestehende Maß­nahmen opti­miert werden. 

Social Media Marketing Kaiserslautern

Such­an­zeigen sind immer sinnvoll

Der Vor­teil von Such­an­zeigen ist, dass sie auch bei geringer Bekannt­heit der Web­seite in Such­ergeb­nissen ange­zeigt werden. Sie führen damit schneller zur grö­ßeren Bekannt­heit als reine SEOMaß­nahmen 

Ins­be­son­dere klei­nere Anbieter sollten daher immer auf Such­an­zeigen setzen, zumin­dest um anfangs für die not­wen­dige Ver­brei­tung der Marke zu sorgen.  

Für eine erfolg­reich Online-Mar­ke­ting Stra­tegie emp­fiehlt es sich daher immer SEO und SEA zu kom­bi­nieren. Ins­be­son­dere ten­dieren Web­seiten-Nutzer dazu, das Unter­nehmen aus­wählen, dass sowohl in den Such­ergeb­nissen als auch im Anzeigen-Bereich die oberen Posi­tionen belegt. 

Markt­führer bei den Such­an­fragen ist Google mit knapp 90%. Andere Such­ma­schinen wie Bing, oder Duck­DuckGo fristen ein Nischen­da­sein. Trotzdem bieten sich gerade diese Nischen für eine effi­zi­ente Plat­zie­rung von Anzeigen an. So gehen Bing Such­an­fragen häufig von den in Win­dows 10 stan­dard­mäßig akti­vierten Suchen aus: Cor­tana als per­sön­li­cher Assis­tentin oder Edge als Web­browser. Dies erlaubt detail­lierte Schlüsse über die Such­in­ten­tionen und damit die Iden­ti­fi­ka­tion wei­terer Nut­zer­gruppenDuck­DuckGo Kunden hin­gegen sind eher daten­schutz­affin und daher auch für pas­sende Themen erreich­barer. 

Regeln beim Suchmaschinenmarketing

Tipps für das ope­ra­tive SEA:

  • Ana­ly­sieren Sie Ihren Mehr­wert, sowie die Such­in­ten­tion ihrer Kunden und leiten Sie daraus Key­words ab.
  • Seg­men­tieren Sie die Kam­pa­gnen nach Pro­dukten, Kun­den­gruppen und Phase im Verkaufsprozess.
  • Ana­ly­sieren Sie die Besu­cher auf Ihrer Web­seite detailliert.
  • Ana­ly­sieren Sie das Wer­be­ver­halten Ihrer Kon­kur­renten – Was würden Sie besser machen?
  • Limi­tieren Sie Ihre Gebots­bei­träge – bei auto­ma­ti­schen Geboten sind Beträge von 20€ / Klick keine Seltenheit.
  • Über­prüfen Sie regel­mäßig Ihre Such­be­griffe. Diese unter­scheiden sich, abhängig von der Key­word Option (“Genau pas­send”, Wei­test­ge­hend pas­send”, “Pas­sende Wort­gruppe”) oft­mals stark von den Keywords.
  • Reihen Sie SEA in eine gesamt­heit­liche Online-Mar­ke­ting Stra­tegie aus SEA, SEO und Social ein. Nur so können Sie an allen Touch­points zum rich­tigen Zeit­punkt zu über­sicht­li­chen Kosten Kunden für Ihr Unter­nehmen begeistern.
Prozess SEA Marketing Ommatic GmbH
OMmatic berät Sie umfas­send zu diesen Themen und stellt Ihre Kam­pagne auf eine wis­sen­schaft­liche Basis. 
Kon­tak­tieren Sie uns noch heute!